IG Metall Nordhessen
http://www.igmetall-nordhessen.de/aktuelles/meldung/200-im-warnstreik-geben-ig-metall-forderung-grossen-rueckhalt/
07.12.2019, 23:12 Uhr

03.06.2019 | Kfz-Handwerk

200 im Warnstreik geben IG Metall-Forderung großen Rückhalt

Rund 200 Beschäftigte des hessischen Kfz-Handwerks haben heute in Kassel und Baunatal an einem Warnstreik der IG Metall teilgenommen. "Die Arbeitgeber müssen endlich ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen", sagte IG Metall-Sekretär Dennis Poß. Die IG Metall fordert 5 Prozent mehr Geld und eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen. Die bisherigen Angebote der Arbeitgeber waren nicht annähernd ausreichend.

Etwa 65 Warnstreikteilnehmer aus Kassel waren ab Auestadion in einem Autokorso nach Baunatal gefahren, wo sie in Sichtweite des OTLG eine gemeinsame Kundgebung mit den dort Beschäftigten abhielten. Aufgerufen waren die Beschäftigten des OTLG, der BWM-Niederlassung, der Firma EF Autocenter und der Daimler-Niederlassung in Lohfelden. "Die krass gute Stimmung hat gezeigt, wie stark die Beschäftigten hinter der Forderung der IG Metall stehen", sagte Dennis Poß. "Die Arbeitgeber wären gut beraten, dieses Signal zu beherzigen!"


Drucken Drucken