IG Metall Nordhessen
http://www.igmetall-nordhessen.de/aktuelles/meldung/volkmann-tarifabschluss-ist-ein-erfolg-auf-vielen-ebenen/
19.08.2018, 10:08 Uhr

20.02.2018 | Delegiertenversammlung

Volkmann: Tarifabschluss ist ein Erfolg auf vielen Ebenen

Die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Elke Volkmann, hat vor rund 140 Delegierten in Baunatal eine positive Bilanz der Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie gezogen. "Der Einsatz der Beschäftigten hat sich gelohnt und die 24 Stunden-Warnstreiks haben sich als neues Instrument im Arbeitskampf bewährt", sagte sie. "Wir haben große Geschlossenheit bewiesen – und das hat insgesamt zu einem sehr guten Tarifergebnis geführt." Es trage der wirtschaftlichen Situation Rechnung, stärke die Kaufkraft und schaffe einen Einstieg in Arbeitszeiten, die zum Leben passen.

Elke Volkmann spricht auf einer Delegiertenversammlung der IG Metall Nordhessen. (Foto: Uwe Zucchi)

Zugleich sei das das Tarifergebnis komplex und daher erklärungsbedürftig. "Wir haben deutliche Einkommenszuwächse erreicht durch eine Einmalzahlungen in Höhe von 100 Euro und eine tabellenwirksame Erhöhung um 4,3 Prozent ab April 2018", so Volkmann. "Darüber hinaus gibt es ab 2019 eine jährlich wiederkehrende Zahlung von 27,5 Prozent eines Monatsverdienstes als tarifliches Zusatzgeld plus 400 Euro."

Tarifliches Zusatzgeld kann in freie Tage eingetauscht werden

Neu ist, dass das tarifliche Zusatzgeld in Zeit umgewandelt werden kann. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Kinder haben, Angehörige pflegen oder in Schicht arbeiten, können die 27,5 Prozent eines Monatsverdienstes eintauschen in acht zusätzliche freie Tage pro Jahr. "Das ist eine deutliche Entlastung für Eltern, Schichtarbeitnehmer und Angehörge, die pflegen", sagte Volkmann zu den Delegierten.

Zusätzlich besteht für alle Arbeitnehmer die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit individuell für maximal zwei Jahre auf bis zu 28 Stunden abzusenken. "Das ist ein großer Schritt, um für die Beschäftigten mehr Zeitsouveränität zu erreichen", sagte Volkmann. "Wir haben in der Tarifrunde so ein gutes Stück Selbstbestimmung erkämpft!"

Azubis profitieren vom Abschluss

Auszubildende profitieren überdurchschnittlich vom Abschluss durch Einmalzahlungen in Höhe von 70 Euro und einem Festgeld ab 2019 in Höhe von 200 Euro. Vereinbart wurden für Azubis darüber hinaus freie Tage vor Abschlussprüfungen.


Drucken Drucken