IG Metall Nordhessen
http://www.igmetall-nordhessen.de/aktuelles/meldungsarchiv/datumFilter/2017/11/
19.08.2019, 18:08 Uhr

Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern +X

30.11.2017 | Beschäftigtenbefragung

1.300 Euro für ärztliche Versorgung von Bedürftigen

Die IG Metall Nordhessen unterstützt mit 1.300 Euro die "Fahrenden Ärzte" in Kassel. Der Verein versorgt benachteiligte Menschen mit kostenfreier medizinischer Beratung und Behandlung. Unten den Klienten befinden sich Obdachlose, Drogenabhängige und Prostituierte.

mehr...

29.11.2017 | Delegiertenversammlung

Tarifsekretär stimmte Delegierte auf Tarifbewegung ein

Die IG Metall fordert 6 Prozent mehr Geld – und mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit. (Fotos: Martin Sehmisch)

Die bevorstehende Tarifbewegung in der Metall- und Elektroindustrie stand im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung am 29. November in Baunatal. Nach der Eröffnung durch den Ersten Bevollmächtigten, Oliver Dietzel, gab es zunächst den Geschäftsbericht, vorgetragen von Elke Volkmann. Sie berichtete unter anderem von neu abgeschlossenen Firmentarifverträgen, die den Beschäftigten künftig bessere Bedingungen sichern.

mehr...

29.11.2017 | Beschäftigtenbefragung

2.700 Euro für kranke und behinderte Kinder

Die IG Metall Nordhessen unterstützt mit jeweils 1.350 Euro den Verein für krebskranke Kinder Kassel und den Förderverein Schule am Dom in Fritzlar.

mehr...

28.11.2017 | Tarifrunde M+E

Aktionsausschuss bereitet starke Tarifbewegung vor

Die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie wird im neuen Jahr 2018 rasch an Fahrt gewinnen. Es geht um 6 Prozent mehr Geld und eine Wahloption zur Verkürzung der Arbeitszeit. Damit die nordhessischen Metallerinnen und Metaller von Beginn an gut für die Auseinandersetzung gewappnet sind tagt der Aktionsausschuss schon jetzt und leitet alle Vorbereitungen in die Wege.

mehr...

23.11.2017 | Beschäftigtenbefragung

1.300 Euro für behinderte Menschen

Walter Brück, Christa Haidu und Susanne Bauer (Foto: Martin Sehmisch)

Die IG Metall Nordhessen unterstützt mit 1.300 Euro den Kauf eines Spezialfahrrads für behinderte Kinder und Jugendliche. Das "Kuratorium Aktion für behinderte Menschen Region Kassel" plant die Anschaffung eines Spezialtandems, mit dem auch körperlich behinderte Kinder am Fahrradausflug ihrer Klasse teilnehmen können. Das Fahrrad ist vielseitig umbaubar. Ein Hilfsmotor unterstützt bei längeren Radtouren. Das Fahrrad wird für alle Schulen der Behindertenhilfe leihbar sein.

mehr...

20.11.2017 | Beschäftigtenbefragung

1.400 Euro für die Frauen Nothilfe Kassel (FRANKA)

Renate Müller, Karin Diehl, Barbara Koblitz und Anja Neumann (Foto: Sehmisch)

Die Frauen Nothilfe Kassel (FRANKA) unterstützt ausländische Frauen, die in Nordhessen leben und Opfer von Menschenhandel, Zwangs- und Armutsprostitution geworden sind. Die beim Diakonischen Werk angesiedelte Beratungsstelle unterstützt die betroffenen Frauen in allen relevanten Belangen bis hin zu einer langfristigen Begleitung.

mehr...

20.11.2017 | Beschäftigtenbefragung

1.400 Euro für Förderschule in Kassel

Begegnung in der August-Fricke-Schule in Kassel (Fotos: Martin Sehmisch)

Rund 11.220 Menschen aus Nordhessen haben im Frühjahr an der bundesweiten Beschäftigtenbefragung "Politik für alle – sicher, gerecht und selbstbestimmt“ teilgenommen. Für jeden ausgefüllten Fragebogen spendet die IG Metall nun einen Euro für ein soziales Projekt.

mehr...

02.11.2017 | Angestellte

Agile Arbeit: Herausforderung für Angestellte

Agile Arbeitsmethoden prägen immer häufiger den betrieblichen Alltag von Angestellten. Über Chancen und Risiken dieser Veränderung hat Anfang November das 5. Angestelltenforum diskutiert.

mehr...

02.11.2017 | Willkommen im Team

Neue Jugendsekretärin der IG Metall Nordhessen

Elisabeth Rutz mit ihrem Vorgänger Matthias Ammer (Foto: Martin Sehmisch)

Die IG Metall Nordhessen hat seit dem 1. November mit Elisabeth Rutz eine neue Jugendsekretärin. Die 27-Jährige ist künftig in der Metallgewerkschaft zuständig für jugendspezifische Themen wie die Verbesserung der Ausbildungsqualität und die Übernahme der Azubis nach der Abschlussprüfung. Als Jugendsekretärin ist sie Ansprechpartnerin für junge Menschen im Betrieb. Zudem arbeitet sie mit den rund 50 Jugend- und Auszubildendenvertretungen in der Region zusammen.

mehr...


Drucken Drucken