14. Mai 2017 | Angestellte

Agiles Arbeiten als Herausforderung für die Mitbestimmung

Wenn Unternehmen zur Umsetzung von Projekten und Kundenwünschen auf das sogenannte „agile Arbeiten“ setzen – was heißt das dann für die Beschäftigten? Diese Frage hat der Angestelltenausschuss der IG Metall Nordhessen am Wochenende im Bildungszentrum Beverungen erläutert.

Dabei wurde klar, dass agiles Arbeiten zur Verkürzung von Entwicklungszyklen und einer starken Orientierung an Kundenwünschen durchaus nützlich sein kann. Die kompakte, rasche und immer wieder organisatorisch neu auf die Beine gestellte Team-Arbeit geht allerdings häufig mit unklaren Verantwortlichkeiten und erhöhtem Stress einher.

Nach Auffassung der IG Metall muss deshalb beim Einsatz von agiler Arbeit besonders auf klare Strukturen und Verantwortlichkeiten, Gesundheit und Ruhebedürfnisse sowie ausreichende Qualifizierungsmöglichkeiten zur Vorbereitung auf neue Rollen in Teams und bei Führungskräften geachtet werden.

3. November 2016 | 4. Angestelltenforum

Indirekte Steuerung: Alles auf die Arbeitnehmer abschieben?

Rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen am Donnerstagabend zum 4. Angestelltenforum der IG Metall Nordhessen. Sie hörten einen fundierten, kritischen Vortrag des Philosophen Stephan Siemens über die Managementstrategie "Indirekte Steuerung". Im Rahmen dieser Führungsstrategie wird der Druck der Märkte und somit die unternehmerische Verantwortung auf die Beschäftigten übertragen. Aus Sicht der Arbeitnehmer eine problematische Entwicklung, wenn auch nicht ohne Chancen.

Zur Veranschaulichung des Themas trug neben dem Referenten und den Diskussionsteilnehmern auch das "Fast Forward Theatre" bei. Das Schauspieler-Duo nahm – ausgehend von Stichworten aus dem Publikum – die Probleme und Schwierigkeiten, die aus indirekter Steuerung resultieren, treffend aufs Korn. 

2. August 2016 | Angestelltenausschuss

Christian Wetekam erneut zum Vorsitzenden gewählt

Christian Wetekam aus Guxhagen ist zum Vorsitzenden der Angestellten in der IG Metall Nordhessen gewählt worden. Der 51-Jährige arbeitet im Volkswagenwerk in Baunatal. Er steht nun zum zweiten mal für vier Jahre dem Angestelltenausschuss vor. Zu seinem Stellvertreter wurde Heiko Horn (59, tätig bei RMMV in Kassel) gewählt.

Der Ausschuss kümmert sich um die speziellen Belange der Angestellten unter den rund 42.000 nordhessischen IG Metall-Mitgliedern. Die Angestelltenarbeit der IG Metall Nordhessen behandelt dabei die besonders für Angestellte wichtigen betrieblichen Themen wie mobiles Arbeiten, Homeoffice, Arbeitsverdichtung und Digitalisierung. Dabei steht der Einsatz für menschenfreundliche Arbeitsbedingungen für die Gewerkschaft an erster Stelle.

6. Juni 2016 | Angestelltenausschuss

Angestellte: Standortbestimmung und Ausblick

Am vergangenen Wochenende waren die Mitglieder des Angestelltenausschusses zur Klausur im Bildungszentrum Beverungen. An zwei spannenden Tagen wurde zunächst die Arbeit der vergangenen vier Jahre evaluiert, um dann die Themen für die mittelfristige Zukunft zu besprechen. Geplant wurde dabei auch das im November anstehende 4. Angestelltenforum. Auf der Agenda des Angestelltenausschusses stehen künftig Managementstrategien wie Führung durch Indirekte Steuerung sowie Arbeitszeit und Arbeitszeitsouveränität.

26. Januar 2016 | Jugend & Angestellte

IG Metall am Puls der Zeit: Digitalisierung der Arbeit

Matthias Ammer (IG Metall Jugend), Christian Wetekam (Angestelltenausschuss), Elke Volkmann (2. Bevollmächtigte), Dr. Six Silberman und Lutz Geydan (IG Metall)

Wie wird das digitale Crowdworking die betriebliche Realität verändern? Diese Frage stand Ende Januar im Mittelpunkt unserer Veranstaltung "Vernetzte Konkurrenz". Experte Dr. Six Silberman gab informative Einblicke in die Welt der digitalen Arbeiter, die zumeist vereinzelt arbeiten und keinerlei Schutz durch Tarifverträge genießen.

Die spannende Diskussion mit Silberman machte klar, dass die IG Metall Nordhessen mit dieser Veranstaltung ein wichtiges Thema aufgegriffen hat. Solidarität und gewerkschaftliche Durchsetzungsfähigkeit sind nur möglich, wenn wir Veränderungen der Arbeitswelt kritisch analysieren und zeitgemäß beantworten.

5. November 2015 | 3. Angestelltenforum

Angestellte diskutierten über "Lean & Digital – Zeitenwende im Büro"

Optimierung und Digitalisierung verändern auch die Büroarbeit. Mehrere Trends werden das Büro 4.0 prägen – mit weitreichenden Folgen für die Beschäftigten. Darüber haben wir heute im 3. Angestelltenforum der IG Metall Nordhessen informiert und diskutiert.

Dabei wurde klar: IG Metall, Betriebsräte und Angestellte ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, den Wandel der Büroarbeit so menschenfreundlich wie möglich zu gestalten. Die Herausforderungen sind enorm – und deshalb war es ein gutes Zeichen, dass unser 3. Angestelltenforum sehr gut besucht war.

IG Metall Nordhessen für:

Bild zum Thema Frauen
Bild zum Thema Handwerker in der IG Metall Nordhessen
Bild zum Thema Angestellte in der IG Metall Nordhessen
Bild zum Thema Migranten in der IG Metall Nordhessen

Engineering