20.11.2017 | Beschäftigtenbefragung

1.400 Euro für Förderschule in Kassel

Rund 11.220 Menschen aus Nordhessen haben im Frühjahr an der bundesweiten Beschäftigtenbefragung "Politik für alle – sicher, gerecht und selbstbestimmt“ teilgenommen. Für jeden ausgefüllten Fragebogen spendet die IG Metall nun einen Euro für ein soziales Projekt.

Begegnung in der August-Fricke-Schule in Kassel (Fotos: Martin Sehmisch)

1.400 Euro gingen heute an die einzige staatliche Förderschule in Kassel mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Die August-Fricke-Schule wird von rund 150 jungen Menschen besucht, deren Lernverhalten und Entwicklungsstand erheblich unter dem altersgemäßen Durchschnitt liegen, sodass sie in anderen Schulen nicht hinreichend gefördert werden können. Dazu gehören auch Kinder mit hohem Pflege- und Therapiebedarf sowie autistische Kinder und Kinder aus dem Grenzbereich zur Lernbehinderung. Mit der Spende der IG Metall Nordhessen wird die Anschaffung von Geräten unterstützt, die Lernhilfe leisten bei der Entwicklung von sprachlichen Fähigkeiten.

Auf unseren Fotos zu sehen sind Schulleiterin Anne Knecht und ihre Kollegin Silke Schwendel sowie die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Elke Volkmann, der Betriebsratsvorsitzende des Daimler-Werks in Kassel, Dieter Seidel, und Daimler-Betriebsratsmitglied Murat Demir.

Teilen

Aktuelles

Termine

17.05.2021

Ortsfrauenausschuss

 
 

14.06.2021

Ortsfrauenausschuss

 
 

12.07.2021

Ortsfrauenausschuss

 

Kampagnen

  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Mehr Rente - Mehr Zukunft