23.03.2021 | Tarifrunde ME

170 Teilnehmer*innen bei Warnstreik in Calden

Der zweistündige Warnstreik bei ZF Luftfahrttechnik und Airbus in Calden war ein voller Erfolg. Rund 170 Beschäftigte versammelten sich am Flughafen und machten deutlich, was sie von der fortgesetzten Verweigerungshaltung der Arbeitgeber halten. Zusammenhalt in der Belegschaft lautet das Gegenkonzept. "Wir haben schon häufiger gezeigt: Wenn wir zusammenhalten, kriegen wir alles hin – so machen wir das auch dieses mal in der Tarifrunde", sagte der VK-Leiter von ZFL, Yonas Yemane, bei der Kundgebung.

IG Metall-Sekretär Andreas Köppe machte klar: "Das ist für die gewerkschaftliche Organisation in diesen beiden Betriebn nur der Anfang ­– wenn die Arbeitgeber weiter blockieren, dann rauchts!" Zur Sprache kam beim Warnstreik auch der angekündigte Unternehmensumbau bei Airbus. "Wir werden da sehr genau hinsehen und die Interessen der Beschäftigten entschlossen vertreten", kündigte der VK-Leiter von Airbus, Axel Corréus, an.