21.09.2022 | Tarifbindung für Wikus

Brezel-Aktion am frühen Morgen

Brezeln in Form einer 8 verteilten die IG Metall-Vertrauensleute beim Sägeband-Hersteller Wikus in Spangenberg heute Morgen zwischen 5 und 7 Uhr an ihre Kollegen. "Wir fordern 8 Prozent mehr Geld und eine Tarifbindung", sagte der stellvertretende Vertrauenskörper-Leiter Raphael Reinstein-Wagner.

Andreas Köppe (rechts) und zwei Vertrauensleute von Wikus in Spangenberg (Foto: Martin Sehmisch)

"Nur ein Tarifvertrag sichert stetig steigende Entgelte und gute Arbeitsbedingungen", erklärte IG Metall-Sekretär Andreas Köppe. Die Klarstellung ist bei Wikus notwendig, weil der rund 600 Beschäftigte zählende Betrieb bislang Entgelterhöhungen nur nach Gusto der Chefetage kennt.

"Nun wurde versprochen, dass die bevorstehende Tariferhöhung in der Metall- und Elektroindustrie auch bei Wikus gezahlt wird – allerdings ohne Tarifvertrag", berichtet Köppe. "Das ist natürlich albern: Wer Tariflöhne zahlen will, der muss sich dazu auch in einem Tarifvertrag verpflichten." Der Morgen hat gezeigt, dass die aktiven Vertrauensleute bei Wikus bereit sind, für dieses Ziel buchstäblich früh aufzustehen. Weitere Aktionen folgen!

Teilen

Aktuelles

Kampagnen

  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Gute Arbeit – Gute Rente

  • (Kopie 1)