04.08.2021 | Erfolg

Expresso: Belegschaft setzt Einkommensplus durch

Der Kassler Transportmittel-Hersteller Expresso einigt sich mit der Interessenvertretung nach mehrmonatiger Verhandlung auf ein innovatives Paket aus Entgelterhöhung und Arbeitszeitsouveränität. "Gerade die unteren Entgeltgruppen profitieren von diesem Ergebnis", sagt der Betriebsratsvorsitzende Dirk Hankel. "Und wir sind stolz darauf, dass wir ein Weihnachts- und Urlaubsgeld durchsetzen konnten!"

Für die Beschäftigten bei Expresso in Kassel gibt es künftig mehr Geld. (Foto: Martin Sehmisch)

Auch IG Metall-Sekretär Dennis Poß lobt den Abschluss als  "tolles Ergebnis, das sich sehen lassen kann". "Das Innovative an der Vereinbarung ist, dass die Beschäftigten selbst wählen können, ob sie die Entgelterhöhung bekommen oder ihre wöchentliche Arbeitszeit um eine Stunde bei vollem Lohnausgleich absenken. Das kennen wir von Vereinbarungen mit der Deutschen Bahn, aber in Kleinbetrieben war das bisher undenkbar. In der Kombination mit den Sonderzahlungen (Weihnachts- und Urlaubsgeld) gibt es dann noch ein zusätzliches Einkommensplus."

Teilen

Aktuelles

Kampagnen

  • (Kopie 1)
  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Mehr Rente - Mehr Zukunft