10.01.2018 | Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2018

Nacht- und Frühschicht bei Daimler im Warnstreik

Aus der Nacht- und Frühschicht des Daimler-Werks haben sich rund 530 Beschäftigten am Warnstreik der IG Metall beteiligt. Dieter Seidel, Stefan Pilz und Oliver Dietzel erläuterten die Forderungen der IG Metall nach 6 Prozent mehr Geld und Arbeitszeiten, die zum Leben passen.

Die von uns geforderte Wahloption zur Absenkung der Arbeitszeit auf 28 Stunden/Woche für bis zu 24 Monate soll bei Schichtarbeit und anderen, besonders belastenden Arbeitszeitmodellen mit einem Entgeltzuschuss für zusätzliche Freischichten verbunden sein. Schichtarbeitnehmer verdienen einen Ausgleich für die Belastung, die sie tragen!

Die IG Metall erklärt ihre Arbeitszeitforderung:
www.youtube.com/watch?v=l2eZ9EsbM3g

Teilen

Aktuelles

Termine

17.05.2021

Ortsfrauenausschuss

 
 

14.06.2021

Ortsfrauenausschuss

 
 

12.07.2021

Ortsfrauenausschuss

 

Kampagnen

  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Mehr Rente - Mehr Zukunft