20.10.2021 | Tarifverhandlungen

Tarifbindung für Beschäftigte von Daher Logistik gefordert

Wir verhandeln derzeit für die rund 25 Beschäftigten des Kontraktlogistikers Daher in #Kassel die Rückkehr in die Tarifbindung. Zwar war die Firma Daher nie tarifgebunden. „Aber die Arbeitsplatzbeschreibungen stammen größtenteils noch aus einer Zeit, in der die Beschäftigten direkt bei Bombardier angestellt waren und damit von der Tarifbindung profitierten“, erklärt IG Metall-Sekretär Andreas Köppe, der die Verhandlungen leitet. Kontraktlogistiker erfüllen langfristig Logistikaufgaben für ein anderes Unternehmen. Daher Logistik tut dies für Alstom (ehemals Bombardier).

Andreas Köppe, Andrea Heine, Markus Hohmann, Frank Hellwig und Manuel Burchard sind sich einig: Die Beschäftigten von Daher Logistik sollen künftig von den Flächentarifverträgen M+E profitieren. (Foto: Martin Sehmisch)

Die IG Metall will nun erreichen, dass die Flächentarifverträge der Metall- und Elektroindustrie künftig auch für die Beschäftigten von Daher Logistik gelten. "Entgelte und Arbeitsbedingungen würden dadurch spürbar besser werden", sagt Andreas Köppe. Auf unserem Foto freuen sich der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Manuel Burchard und sein Kollege Frank Hellwig über den Vorstoß der IG Metall. Die Forderung wird auch vom Alstom-Betriebsrat unterstützt, wie dessen Vorsitzender Markus Hohmann und Betriebsrätin Andrea Heine (hinten auf dem Foto) zeigen.

„Dass Beschäftigte eines vergleichsweise kleinen Unternehmens bereit sind, sich für die Tarifbindung zu organisieren und sogar zu streiken, ist eine absolute Ausnahme“, sagt Andreas Köppe. Gemeinsam mit den betrieblichen Mitgliedern der Tarifkommission will er deshalb auf jeden Fall dafür sorgen, dass der Einsatz am Ende von Erfolg gekrönt ist.

Teilen

Aktuelles

Kampagnen

  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Mehr Rente - Mehr Zukunft