30.10.2020 | Beschäftigtenbefragung

Verlängert bis 13. November – jetzt teilnehmen!

In vielen nordhessischen Betrieben läuft derzeit unsere Befragung der Beschäftigten. "Wir möchten über unsere bestehenden Kontakte zu Betriebsräten und aktiven Mitgliedern hinaus von möglichst vielen Menschen wissen, wie sie durch die Monate der Covid19-Krise gekommen sind", sagt der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Oliver Dietzel. Uns interessieren zudem Einschätzungen zur Lage der Betriebe. Neben dieser Bestandsaufnahme ist ein wichtiger Teil der Befragung auf die Tätigkeit der IG Metall im kommenden Jahr ausgerichtet. Der Befragungszeitraum wurde um zwei Wochen verlängert. Die Teilnahme ist nun bis Freitag, 13. November, möglich.

So sehen die Flyer aus, die den Teilnahme-Code enthalten. (Foto: Martin Sehmisch)

"Die Befragung ist eine super Chancen für die Menschen in den Betrieben, sich an der Festlegung unseres Kurses zu beteiligen", sagt die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Elke Volkmann. Da die Befragung auch auf einzelne Betriebe bezogen ausgewertet wird, sind Arbeitnehmer*innen aufgerufen, sich online mit einem Code einzuwählen, den sie beim IG Metall-Betriebsrat und den IG Metall-Vertrauensleuten erhalten. Die Gruppe der Rentner*innen sowie die erwerbslosen Mitglieder haben mit der Metallzeitung einen Papierfragebogen erhalten.

Die Ergebnisse der Befragung werden zum Jahresende erwartet. "Wir werden dann auch die betriebsbezogene Auswertung erhalten und mit unseren Betriebsräten und Vertrauensleuten in die Arbeit der IG Metall einfließen lassen", kündigte Volkmann an.

Teilen

Aktuelles

Termine

 
 
 
 

16.09.2021

Jubilarehrung Vöhl

 

Kampagnen

  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Mehr Rente - Mehr Zukunft