25.11.2022 | Tarifergebnis M+E

In diesen Schritten bekommt Ihr mehr Geld

Die Beschäftigten der tarifgebundenen Betriebe der Metall- und Elektroindustrie erhalten in den kommenden 24 Monaten tabellenwirksame Erhöhungen, die das Entgeltniveau dauerhaft anheben, sowie steuer- und sozialversicherungsfreie Einmalzahlungen als Inflationsausgleichsprämie.

mehr...

18.11.2022 | Tarifrunde M+E

Tarifergebnis: 3.000 Euro steuerfrei und 8,5 Prozent mehr Geld

Wenn Sie externe Inhalte von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen

Der Einsatz von rund 12.000 Warnstreikenden in Nordhessen hat sich gelohnt. Der Pilotabschluss der Tarifparteien in Baden-Württemberg sieht ein Paket aus dauerhaften Entgeltsteigerungen sowie einer Inflationsausgleichsprämie in zwei Schritten vor. Die Übertragung des Pilotabschlusses auf das ganze Bundesgebiet ist geplant.

mehr...

17.11.2022 | Tarifkonflikt M+E

450 Menschen bei Warnstreiks in Eschwege

Rund 450 Beschäftigte von Pacoma, Präwema und Stiebel Eltron haben am Mittwoch an den Warnstreiks der IG Metall teilgenommen. Rund 300 Menschen waren am Mittwochmittag in einem lautstarken Demonstrationszug durch die Stadt gelaufen und hatten sich zu einer Kundgebung versammelt. Später traten auch die Spät- und Nachtschichten der Betriebe in den Warnstreik.

mehr...

16.11.2022 | Tarifkonflikt M+E

1.300 bei Warnstreiks und Demos in Korbach und Eschwege

Rund 1.000 Menschen beteiligten sich in Korbach am Warnstreik. (Fotos: Martin Sehmisch; IG Metall)

Die zweite Warnstreik-Welle der IG Metall Nordhessen hat heute mit Demonstrationen in Korbach und Eschwege zwei weitere Höhepunkte gefunden. In Korbach marschierten rund 1.000 Menschen vom Weidemann-Werk in die Innenstadt. In Eschwege beteiligten sich 300 Beschäftigte. Damit haben bislang insgesamt rund 11.500 Menschen an Warnstreiks in nordhessischen Betrieben teilgenommen.

mehr...

15.11.2022 | Tarifkonflikt M+E

Über 3.000 Menschen beim Warnstreik-Sternmarsch in Kassel

Großartige Beteiligung am Warnstreik-Sternmarsch in Kassel (Fotos: Martin Sehmisch)

Über 3.000 Kolleginnen und Kollegen aus 18 Betrieben haben heute in Kassel ihre Arbeit niedergelegt und an unserem Sternmarsch teilgenommen. „Was wir heute sehen, ist nur ein Vorgeschmack auf das, was passieren wird, wenn die Arbeitgeber nicht aus ihrer Ecke rauskommen“, sagte der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Oliver Dietzel, bei einer Kundgebung auf der Holländischen Straße. „Es ist eine Schande, dass die Arbeitgeber trotz hoher Inflation und voller Auftragsbücher eine tabellenwirksame Erhöhung der Entgelte ablehnen“, sagte Dietzel.

mehr...

Teilen

Kampagnen

  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Gute Arbeit – Gute Rente