26. Januar 2016 | Jugend & Angestellte

IG Metall am Puls der Zeit: Digitalisierung der Arbeit

Matthias Ammer (IG Metall Jugend), Christian Wetekam (Angestelltenausschuss), Elke Volkmann (2. Bevollmächtigte), Dr. Six Silberman und Lutz Geydan (IG Metall)

Wie wird das digitale Crowdworking die betriebliche Realität verändern? Diese Frage stand Ende Januar im Mittelpunkt unserer Veranstaltung "Vernetzte Konkurrenz". Experte Dr. Six Silberman gab informative Einblicke in die Welt der digitalen Arbeiter, die zumeist vereinzelt arbeiten und keinerlei Schutz durch Tarifverträge genießen.

Die spannende Diskussion mit Silberman machte klar, dass die IG Metall Nordhessen mit dieser Veranstaltung ein wichtiges Thema aufgegriffen hat. Solidarität und gewerkschaftliche Durchsetzungsfähigkeit sind nur möglich, wenn wir Veränderungen der Arbeitswelt kritisch analysieren und zeitgemäß beantworten.

19. Januar 2016 | Vorteil für IG Metall-Mitglieder

CeBIT und Hannover Messe: Karten für Mitglieder kostenlos

Bild: Deutsche Messe

Auch 2016 können IG Metall-Mitglieder wieder kostenlos die Messen CeBIT und Hannover Messe besuchen. Die Freikarten sind ein attraktives Angebot: Im Vorverkauf kostet der Eintritt zur CeBIT 60 Euro, zur Hannover Messe 35 Euro.

  • Die Computermesse CeBIT findet statt vom 14. bis 18. März 2016. Der Infostand der IG Metall befindet sich auf der Standfläche der Computerwoche Jobs & Karriere in Halle 11. Die IG Metall bietet hier neben aktuellen Vorträgen ein interessantes Angebot zu Fragen rund um den Job.
  • Die Hannover Messe findet vom 25. bis 29. April 2016 statt. Der Info-Stand der IG Metall wird hier im Bereich "Job and Career Market" in Halle 17 zu finden sein. Mit Vorträgen insbesondere zu Einstiegsgehältern und Tipps zum Arbeitsvertrag bietet die IG Metall vor allem Hochschulabsolventen und Berufsanfängern ein interessantes Angebot.

Mitglieder können bis zu zwei Freikarten pro Messe kostenlos bestellen. Sie werden rechtzeitig vor Beginn der Messen per Post zugestellt. Bestellungen nehmen Anna-Lena Fiedler und Stefan Wicke entgegen (Anna-Lena.Fiedler(at)igmetall.de, Telefon 0561 70005-26 oder Stefan.Wicke(at)igmetall.de, Telefon 0561 70005-37).

3. Januar 2016 | Bildungsurlaub

Gute Vorsätze? Jetzt kostenlose Bildung buchen!

Hast Du Dir für das Jahr 2016 etwas vorgenommen? Wir hätten da eine Idee: Bildung mit der IG Metall! Neben den Seminarangeboten für Betriebsräte, Vertrauensleute und Funktionäre gibt es von der IG Metall auch zahlreiche Bildungsmöglichkeiten für Mitglieder ohne Wahlamt.

Das Zauberwörtchen lautet "Bildungsurlaub": Wer sich weiterbilden und etwas für sich oder seine Karriere tun möchte, kann dafür Sonderurlaub beantragen. Der IG Metall-Bildungsurlaub ist für Mitglieder außerdem kostenlos!

Informationen zum Bildungsurlaub

zu den Seminarangeboten

Fragen? Unterstützung für bildungshungrige Mitglieder der IG Metall Nordhessen

10. Dezember 2015 | Bildung

IG Metall zur Asyl-Debatte: Fakten statt Vorurteile

Eine Tagesschulung für Betriebsratsmitglieder zum Thema Asyl in Deutschland gab es am Donnerstag im DGB-Haus in Kassel. Referent Fessum Ghirmazion vom Vorstand der IG Metall und IG Metall-Sekretär Lutz Geydan informierten und diskutierten mit Betriebsratsangehörigen aus Nordhessen. Klar ist: Die IG Metall will sich aktiv für eine solidarische und nachhaltige Flüchtlings- und Integrationspolitik einsetzen. Bei der Umsetzung kommt es auch auf die Metaller vor Ort an. "Genau darüber haben wir im Seminar gesprochen", berichtete IG Metall-Sekretär Lutz Geydan. Die Tagesschulung war dabei nur ein erster Schritt. "Weitere Angebote dieser Art sind in Planung", sagte Geydan.

Zum Weiterlesen:

Broschüre "Pro Menschenrechte, contra Vorurteile" als PDF-Datei

Gewerkschaftstag 2015: Erklärung zur Situation von Flüchtlingen

Von Juristen erklärt: Wann aus Hetze eine Straftat wird

24. November 2015 | Debatte

50 Gewerkschafter hörten Thesen zur Arbeitszeitverkürzung

Arbeitszeitverkürzung ist machbar – diese These hat am Dienstagabend der Autor Lothar Galow-Bergemann vertreten. Er hielt auf Einladung der IG Metall Jugend und der nordhessischen Falken vor rund 50 Zuhörern ein "Plädoyer für massive Arbeitszeitverkürzung". Dabei legte er offen, welche marktwirtschaftlichen Mechanismen dazu führen, dass einerseits Arbeitnehmer häufig zu lange arbeiten müssen und andererseits Arbeitslose gar nicht arbeiten können. Die zunehmende Automatisierung von Arbeit wäre, so Galow-Bergemann, ein Anlass, die Arbeitszeit zu senken, damit mehr Raum für Freizeit und Selbstverwirklichung entsteht.

IG Metall will an Lebensphasen orientierte Arbeitszeit

In der anschließenden Diskussion ging es auch um die aktuellen Ansätze der IG Metall. Hier spielt vor allem das Konzept der lebensphasenorientierten Arbeitszeit eine wichtige Rolle. "Wir wollen, dass die Menschen stärker selbst entscheiden können, in welcher Lebensphase sie wie viele Stunden pro Woche arbeiten", erklärte IG Metall-Jugendsekretär Matthias Ammer.

Eine kurze Veranschaulichung von Lothar Galow-Bergemann gibt es hier:
https://www.youtube.com/watch?v=4ouQPEbJbss

5. November 2015 | 3. Angestelltenforum

Angestellte diskutierten über "Lean & Digital – Zeitenwende im Büro"

Optimierung und Digitalisierung verändern auch die Büroarbeit. Mehrere Trends werden das Büro 4.0 prägen – mit weitreichenden Folgen für die Beschäftigten. Darüber haben wir heute im 3. Angestelltenforum der IG Metall Nordhessen informiert und diskutiert.

Dabei wurde klar: IG Metall, Betriebsräte und Angestellte ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, den Wandel der Büroarbeit so menschenfreundlich wie möglich zu gestalten. Die Herausforderungen sind enorm – und deshalb war es ein gutes Zeichen, dass unser 3. Angestelltenforum sehr gut besucht war.

3. November 2015 | Leichter Rückgang bei Ausbildungsplätzen

IG Metall für gute Rahmenbedingungen und Chancen für Hauptschüler

Die Zahl der Ausbildungsplätze in den von der IG Metall Nordhessen betreuten Betrieben ist im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen und betrug laut Statistik der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg Ende September 1.276. „Das ist ein Minus von 0,7 Prozent“, sagte IG Metall-Jugendsekretär Matthias Ammer. „Der Rückgang ist gering, wir sehen da derzeit keinen Trend“, erläuterte er die aktuellen Zahlen.

Laut IG Metall sind mehrere Faktoren für den leichten Rückgang verantwortlich. Zum einen seien manchen Ausbildungsplätze nicht attraktiv genug. „Wir brauchen Ausbildungsplätze mit guten Rahmenbedingungen, damit es genug Bewerber gibt“, sagte Ammer. Es sei notwendig, die Übernahme nach der Ausbildung zu garantieren und Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten. Bisher würden gerade die Weiterbildungschancen in vielen Betrieben nach Gutdünken vergeben. „Wer sich angepasst und unkritisch verhält und mit dem Chef gut kann, der hat womöglich ganz gute Karten – die anderen gehen oft leer aus“, berichtet Jugendsekretär Matthias Ammer. „Junge Beschäftigte erwarten mittlerweile vom Arbeitgeber aber klare Perspektiven für die persönliche Entwicklung im Betrieb.“

Auch Hauptschüler brauchen Chancen

Für den Rückgang mitverantwortlich sei zudem die Ablehnung von Bewerbern, die von den Arbeitgebern als „nicht ausbildungsgeeignete junge Menschen“ bezeichnet werden. „Hier müssen die Arbeitgeber dringend Konzepte entwickeln“, sagt Ammer. Die bloße Feststellung und Tatenlosigkeit der Betriebe reiche nicht mehr aus. „Auch Hauptschüler sollten verstärkt eine Chance auf eine Ausbildung erhalten“, so der Gewerkschafter.  

2. November 2015 | Diskussion

Rentenniveau: "Zum Leben zu wenig – zum Sterben zu viel?"

Einen informativen Diskussionsabend zum Rentenniveau haben heute rund 60 Metallerinnen und Metaller im DGB-Haus in Kassel besucht. Die Veranstaltung war ein gemeinsames Angebot des Ortsjugendaus- schusses (OJA), des Ortsfrauenausschusses (OFA) und des Arbeitskreises Außerbetriebliche Gewerk- schaftsarbeit (AGA) der IG Metall Nordhessen. Wir danken dem Referenten, Dirk Neumann (Vorstand der IG Metall, Abteilung Sozialpolitik), für die interessanten Informationen und Einschätzungen.

Vernetzung

Nachrichten für:

Bild zum Thema Frauen
Bild zum Thema Handwerker in der IG Metall Nordhessen
Bild zum Thema Angestellte in der IG Metall Nordhessen
Bild zum Thema Jugend

Aktuelle Kampagnen

Jetzt Mitglied werden