23.08.2021 | Dennis Pfeil

Neuer Ansprechpartner für Jugend und Azubis

Dennis Pfeil ist als neuer Gewerkschaftssekretär künftig für den Jugend- und Auszubildendenbereich der IG Metall Nordhessen zuständig. Der 30-Jährige möchte den Austausch mit Auszubildenden und Dualstudierenden zu einem Schwerpunkt seiner Arbeit machen. "Das ist wichtig, weil viele Betriebe während der Pandemie die Ausbildungsqualität haben schleifen lassen", sagt Dennis. Problematisch ist zudem der starke Rückgang der Ausbildungsplätze.

Unser Foto zeigt Dennis Pfeil mit seiner Vorgängerin Elisabeth Rutz. (Foto: Martin Sehmisch)

Es darf keine "Generation Corona" geben

Genau hier möchte Dennis Pfeil ansetzen: "Es kann nicht sein, dass sich Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände immer wieder über mangelndes Fachpersonal beklagen, dann aber selbst die Ausbildungszahlen drastisch kürzen", sagt der Gewerkschafter. "Hier wird der Rotstift an der eigenen wirtschaftlichen und betrieblichen Zukunft angesetzt." Angesichts dieser Entwicklung ist es für Dennis wichtig, "dass wir als IG Metall diesen Trend nicht akzeptieren – es darf keine Generation Corona geben".

Der gebürtige Frankfurter kann bereits auf mehrere Einsätze für die IG Metall zurückblicken, unter anderem in Krefeld, dem Saarland und Stuttgart. Nach der schwierigen Phase der Corona-Lockdowns freut sich Dennis Pfeil jetzt besonders darauf, viele junge Menschen in den Betrieben zu treffen und viele Gespräche zu führen. Abgelöst hat er Elisabeth Rutz, die nach vierjähriger Jugendarbeit in die Betriebsbetreuung wechselt.

Kontakt